Kurse

Rythmikstunden für1-3-JährigeWir bieten geschlossene Kurse für Babys im Alter zwischen 6 und 18 Monate, sowie für Kinder von 1,5 bis 6 Jahren an. Ausserdem auf Wunsch auch Kurse in englisch sowie für private Gruppen.

Die Kursblöcke dauern 8 bis 12 Wochen und finden einmal wöchentlich an festgelegten Wochentagen statt.

Die Kursorte befinden sich in der Stargarder Str. und Kastanienallee, Prenzlauer Berg.

 

 

Teilnehmer
Die Kurse sind für Eltern-Kind Paare konzipiert und haben je bis zu 10 Teilnehmern. Natürlich kann statt eines Elternteils auch ein Grosselter, die Babysitterin oder eine andere enge Bezugsperson das Kind begleiten. Ein wesentliches Merkmal unserer Stunden ist die aktive Beteiligung der Erwachsenen. Es ist für die Kinder besonders wertvoll zu erleben, wie ihre Bezugsperson Musik und Bewegung aktiv (mit-) gestaltet. Besonders die Tänze, Bewegungsspiele und choreografischen Elemente in den Stunden regen zur Partnerarbeit an und bei allem was wir tun gilt: die Kinder lernen am Besten durch Beobachtung und Nachahmung. Also ist es wünschenswert, dass die Erwachsenen sich aktiv in die Stunden einbringen, um ihren Kindern das Musizieren und kreative Gestalten nahezubringen, eine eventuell vorhandene Scheu vor dem Singen zu nehmen und den Kindern ein positives, anregendes Gruppengefühl zu vermitteln.

Die Teilnahme an allen Kursen findet zu den hier angegebenen Nutzungsbedingungen statt.

Kursaufbau
Jeder Kursblock besteht aus ca. 8 – 12 Stunden, die inhaltlich aufeinander aufbauen und sich an den Jahreszeiten ausrichten. Von Stunde zu Stunde werden immer wieder Lieder und Spiele wiederholt und im Verlauf als Variationen angeboten. Zwei bis drei übergreifende Themenkomplexe ziehen sich wie ein roter Faden durch jeden Kursblock. Insgesamt 12 bis 16 unterschiedliche Instrumente kommen zum Einsatz. Ein zentrales Merkmal hierbei ist, dass von jedem Instrument immer jedes Kind sein eigenes hat und dass die Instrumente nicht vermischt werden. So kann eine ganz gezielte Beschäftigung mit dem jeweiligen Instrument stattfinden und im Abgleich mit der Gruppe eine körperliche und auditive Rückkoppelung, welche wiederum ein gesteigertes Selbstvertrauen im Kind und einen positiven, lernorientierten Austausch der Kinder untereinander fördert.

Stunden
Die meisten Stunden folgen einem konzeptionellen Plan, der sich im Laufe der Jahre als besonders praktisch und nachhaltig herauskristallisiert hat. So beginnen und enden wir immer mit einem gleichbleibenden Willkommens- bzw. Abschiedslied, und alle Elemente in der Stunde erfolgen im Wechsel zwischen Aufnehmen und Wiedergeben, Ruhe und Bewegung, gemeinsamer Aktivität und individuellem Spiel, Körperarbeit und passivem Erlebnis. Natürlich gibt es auch vereinzelt Stunden, die ganz anders ablaufen, wenn wir z.B. einen Instrumentebau-Workshop machen, in ein neues Thema eintauchen, oder an besonders komplexe Instrumente und Spiele herangehen.

Inhalte
In regulären Stunden für Babys machen wir Folgendes: Begrüssung// Kniereiter// 1. Instrument// Lied singen// Musik begleiten mit Instrument oder Bewegung//  Ruhephase: Spiel mit Tüchern oder Berührungsspiele, Fingerspiele// 2. Instrument// Lied singen// Musik begleiten// Abschiedslied.
Die „normalen“ Stunden bei den Kleinkinder sehen so aus: Begrüssung// Einleitung zum Thema// 1. Instrument// Lied singen // Musik begleiten mit Instrument oder Bewegung// Bewegungsspiel oder Tanz// Ruhephase: kleines Spiel oder Einleitung zum 2. Thema// 2. Instrument// Lied singen// Musik begleiten mit Tanz oder Instrument// evtl. Freispiel// Abschiedslied.
Die Stunden für die mifkids-Reihe folgen keinem festen Plan, sondern sind ganz individuell je nach Thema und musikalischem Schwerpunkt gestaltet und richten sich nach den Fähigkeiten und der Dynamik der Gruppe. Im weitläufigen Kursraum kommen verstärkt gestalterische und Bewegungskonzepte zum herkömmlichen Musizieren hinzu und es ist immer ein zeitlicher Spielraum für Exploration und Improvisation gegeben.

Wissenswertes
Für die musikalischen Elemente beziehen wir vor allem Quellen aus dem pädagogischen und elementaren Bereich, z.B. Musikgarten, Orff-Schulwerk, Kodaly-Methode und viele weitere.
Tänze und Rhythmik speisen sich vor allem aus der Werken Musik und Tanz für Kinder, Wahrnehmungsförderung durch Rhythmik und Musik u.v.m.
Für die mifkids-Kurse nutzen wir darüber hinaus den Ansatz von A. Green Gilbert für Bewegungsarbeit sowie den Kunstgarten für Sinnesaufgaben und die Klangis für Musiktheorie.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.